Blutegel im Teich auf einem Blatt width=
 
Medizinischer Blutegel in Fortbewegung auf Blatt

Medizinische Blutegel stehen unter dem Schutz des Washingtoner Artenschutzabkommens, weil sie in weiten Teilen ihres früheren Verbreitungsgebiets kaum mehr zu finden sind, so auch in Deutschland. Eine Haltung und Vermehrung geschieht bei uns unter Bedingungen, die so weit wie möglich den natürlichen Lebensbedingungen dieser Tiere angepasst sind. Wir halten sie die meiste Zeit ihres Lebens in naturnahen Teichen mit einem ausgewogenen biologischen Gleichgewicht, denn nur ein Egel, der sich wohl fühlt, kann optimal angewendet werden.

Wir beziehen unsere Energie aus regenerativen Quellen, weil wir uns dem Umweltschutz verpflichtet fühlen:

Strom: Unser Lieferant garantiert, dass der von ihm gelieferte Strom zu 100% aus regenerativen Energiequellen stammt, ohne Atomkraft und Kohle.

Gas: Unser Lieferant liefert ein umweltfreundliches Gasprodukt. Im Unterschied zu herkömmlichem Erdgas enthält es einen Biogasanteil, der stetig steigt. Das hat technische Gründe, da Rohbiogas auf Erdgasqualität aufbereitet werden muss und Biogas deutlich teurer ist als Erdgas. Die Beimischungsquote steigt kontinuierlich.

Biogas setzt bei der Verbrennung zwar ebenfalls CO2 frei, aber nur genau die Menge, die seine Ausgangsstoffe vorher der Atmosphäre entzogen haben. Der CO2-Kreislauf ist dadurch geschlossen, die Klimabilanz neutral. Unser Lieferant trägt damit dazu bei, die Nachfrage nach umweltfreundlichem Biogas zu erhöhen.

Wir kaufen zwar ausschließlich Energie von Anbietern, die nach den genannten Kriterien arbeiten, wechseln aber doch den Anbieter dann, wenn Mitbewerber günstiger anbieten. Das funktioniert problemlos, hält den Wettbewerb in Gang, und sichert uns eine verantwortliche und kostengünstige Versorgung.